Über uns

Die Faschingsgilde Vori Dori

Fagi 2015.jpg

Der Fasching hat im Salzkammergut und somit im Bezirk Gmunden einen traditionell besonders hohen Stellenwert und ist aus dem Brauchtum des Jahres nicht wegzudenken.

Vorchdorf als das Tor zum Salzkammergut pflegt diese Tradition in besonderer Weise. Auch bei uns wird der Fasching in vielen Varianten hoch gehalten im besonderen durch den Faschingzug der alle 5 Jahre abgehalten wird und mit seiner Größe weit über die Orts- und Bezirksgrenzen hinaus bekannt ist.

Seit dem Jahre 1920 nachweislich (wahrscheinlich aber bedeutend länger) wird diese Tradition gepflegt. In den Jahren nach 1945 haben sich einige Vorchdorfer über die Organisation dieses traditionellen Faschingzuges Gedanken gemacht und haben den so genannten 11-Rat gegründet. Dieser lose Zusammenschluss möglichst vieler Vorchdorfer Vereine zum Zweck der Organisation des Faschingzuges ist bis heute erhalten geblieben und wird auf Initiative der Marktgemeinde Vorchdorf alle 5 Jahre ca. 1 ½ Jahre vor dem jeweiligen Faschingzug neu zusammengesetzt. So wurde der letzte Faschingzug am Faschingsonntag 2010 durchgeführt. Es wurden dabei 110 Gruppen oder Einzelteilnehmer durch den Ortskern gelotst. Die Teilnehmerzahl kann mit ca. 1.500 Personen abgeschätzt werden. An Zuschauern wurden ca. 20.000 gezählt.

Die traditionelle Aufgabe des Faschings, der Bevölkerung den Spiegel vor die Nase zu halten, wird jedoch durch viele weitere Aktivitäten gepflegt. Wichtig dabei sind die heute sehr beliebten Narrensitzungen die nun bereits seit 1985 auch bei uns ein wesentlicher Bestandteil des Faschings sind. Hier wurden zuletzt 6 Narrensitzungen abgehalten wobei jeweils 400 Besucher von mehr als 100 Akteuren länger als 4 Stunden lang begeistern wurden. Mit der Faschingzeitung, dem Kinderfaschingzug und der Beteiligung an vielen weiteren Faschings-Veranstaltungen im Ort gibt es kaum Ruhepausen für die aktiven Mitglieder des Fasching-zugskomitees.

Seit 1960 besteht zu den Faschingzugsjahren jeweils auch eine aktive Prinzengarde die durch ihre Auftritte das Programm rund um den Fasching verfeinert und abrundet. Mit ihren Gardemarsch und den Showtänzen begeistern die Mädchen (übrigen ist auch 1 Bursch mit von der Partie) ihr Publikum überall. Was wäre jedoch eine Prinzengarde ohne ihr Prinzenpaar? So regieren hier Prinzessin Stephanie I. tanzend hoch hinaus vom Hirschleiten Haus und Prinz Thomas I. mit der Schmiede wohl bekannt plattelt er durchs ganze Land bis zum 11.11.2019.

Neben dem vielen Aktivitäten im Ort, engagiert sich die Gruppe auch über die Ortsgrenzen hinaus im Bund der Österreichischen Faschinggilden